HomeAktuellesHilfe für EmilianSeminare/WorkshopsBesonderes / SpeziellesFür Kinder / JugendlicheSchulgedankenKunst und KompassAchte meine KreiseSonnenGarten - Haus der Freien EntwicklungFür TiereNaturheiltherapieMethodenKunstLiteraturempfehlungenÜber michPublikationenKontaktLinks

„Wer Kinder anleiten will, muß Bedingungen schaffen, unter denen sie entwickeln können, was in ihnen schlummert und darauf wartet, geweckt zu werden. Dann können sie ihre Eindrücke in reichen, hellen, kühnen, mutigen Farben auf die Leinwand des Lebens malen“ (Nixon 1974).



  • Inwieweit ist es möglich, in der (österreichischen) Schule und Kindergarten nicht allein die kognitiven Fähigkeiten, sondern auch die emotionale und soziale Entwicklung der Kinder zu fördern?

 

  • Wie kann mit Gefühlen im sozialen System Schule so umgegangen werden, dass sie emotional stärken und Entwicklung fördern?

 

  • Wie können Zugänge zu einer kindlichen Seele geschaffen werden, die keine oder zu wenig Ausdrucksmöglichkeiten besitzt? Und inwieweit kann der psychische Leidensdruck dieser Kinder und Jugendlichen begleitet und verändert werden?

 

  • Inwieweit können Eltern und LehrerInnen psychologisch-therapeutisch unterstützt werden?

 

 

Die Schule braucht für ihre Weiterentwicklung PartnerInnen, die Gedanken und Impulse aus einer distanzierten Außenperspektive einbringen und sich gleichzeitig professionell und engagiert für die Förderung von Kindern, Jugendlichen, LehrerInnen und Eltern einsetzen.

 

 

In unserem Kulturkreis ist die Schule eine traditionell kognitive Lernschule, mit der Tendenz zur emotionalen Abspaltung. Der Gefahr einer möglicherweise daraus resultierenden pathologischen Selbstentfremdung der in der Schule lebenden Menschen wirkt eine Emotionalisierung von Schule, Lernen und Unterricht im positiven nährenden und wertschätzendem Sinn entgegen. Die Psychotherapie/Psychologie kann hier mit ihren Denkansätzen, Methoden und Haltungen maßgeblich zur Weiterentwicklung beitragen. Gefühle und deren Wirkungen auf das Denken, sind, ungeachtet ihrer zentralen Bedeutung in praktisch allen Bereichen des Lebens, in der wissenschaftlichen Psychologie und ihren Anwendungen – darunter auch in der Pädagogik – jahrzehntelang in erstaunlicher Weise vernachlässigt worden.

 

Auf Grund dieser Ausgangssituation finden Sie in den Schulgedanken neue Möglichkeiten und Konzeptideen, um den sowohl pädagogischen als auch den persönlichen Alltag lebendig und erfahrungsreich zu gestalten.

 

www.sonnengartenwelt.at