HomeAktuellesHilfe für EmilianSeminare/WorkshopsBesonderes / SpeziellesFür Kinder / JugendlicheSeelenheilungSchulgedankenSonnenGarten - Haus der Freien EntwicklungFür TiereNaturheiltherapieMethodenKunstLiteraturempfehlungenÜber michPublikationenKontaktLinks

Kinderseele berühren - Elternseele pflegen

 

Ich bin Psychologin und Psychotherapeutin und arbeite inniglich verbunden mit Kindern und Jugendlichen, die sich in den verschiedensten Lebensphasen befinden, begleite zugleich auch ihre Familien und ihr Umfeld.  Diese Lebensphasen sind so bunt in ihrer Vielfalt wie die Menschenkinder selbst es sind. So begleite und unterstütze ich große und kleine Menschen in ihrem creativen, originellen Verhalten, in all ihren Emotionen, in all ihrem Da-Sein. Ich versuche meine Fähigkeiten und mein Wissen dort einzubringen, wo Licht und Liebe gebraucht wird. Auch dort, wo Kinder und Jugendliche ihren Sterbensweg beginnen, wo Hospiz- und Seelenbegleitung sein darf.

 

In Einzelarbeit mit dem Kind bzw. Jugendlichen sowie Gruppenarbeit bzw. Zusammenarbeit mit Schulen, Kindergärten und Institutionen und über die Einbindung und Begleitung der Eltern oder anderen Bezugspersonen versuche ich, die Beweggründe für ein bestimmtes Verhalten des Kindes/Jugendlichen aufzudecken. Ich beobachte und sammle behutsam Stück für Stück, bis sich ein zusammenhän­gendes Mosaik und ein neuer Zugang zu dem Kind/Jugendlichen - oder auch den Eltern ergibt.

 

Durch Farben und Formen gestalten, Musik hören, Tanz und Bewegung spüren, Geschichten erfinden, Marionetten lebendig werden lassen, u. v. m. lernen Kinder und Jugendliche ihre Gefühle zu erleben und auszudrücken. All das fördert ihre Phantasie. Sie treten durch ihre eigene Creativität zueinander in Kontakt und ver­suchen darauf zu antworten. Die Antwort kann verbal sein, aber auch nonverbal. Die Kunst wird zu einem Brückenbau zwischen Seele, Geist und Körper. 

 

Seelenheilung und Lichtarbeit durch Form und Farbe ermutigt die Kinder, ihre verdeckten oder verdrängten Gefühle und Bedürfnisse zu finden, zu fühlen, zu zeigen und damit umzugehen. Im Vordergrund steht die Förderung der eigenen Ressourcen – denn die Entdeckung und Förderung der eigenen Kreativität fördert nicht nur Phantasie eines jeden Menschen, sondern es ist auch ein Ausgleich und Ankommen beim eigenen Ich – ein Brückenbau...

 

Hören, Sehen, Tasten, Fühlen, Spüren, Bewegen werden als Einheit erlebt, weil Kinder und Jugendliche dies in ihrer Lebenswelt genauso empfinden. Mit diesem Brückenbau zwischen Seele, Geist und Körper wird dieses Andere in den Alltag integriert und eine klare, zu sich kommende Umwelt wird geschaffen. Rituale der Achtsamkeit, der Begegnung, der Wertschätzung und Anerkennung von dem was ist, was sein darf, lassen dieses Wundersame einfließen in unser Herz, in unsere Seele.